Skip to main content

Presseinformation 12.11.02

NABU und DLV zeichnen umweltverträglich arbeitende Regionalinitiativen aus -

Preisgelder von der Gregor Louisoder Umweltstiftung


Bonn/Berlin - Der Naturschutzbund NABU und der Deutsche Verband für Landschaftspflege, DVI, haben auf der diesjährigen NABU-Delegiertenversammlung in Saarbrücken die Sieger des Wettbewerbs "natürlich regional" ausgezeichnet. Der erste Preis in Höhe von 1000 € ging an die Käsküche Isny (Allgäu), Platz zwei belegte der RegioBunt Lützelstrauch (Hessen). Mit dem dritten Platz wurde die Erzeugergemeinschaft Junges Weiderind (Bernau / Südschwarzwald) prämiert, der vierte Platz ging an das Projekt Tagwerk (Bayern). Einen Sonderpreis erhält die Streuobstinitiative Östliches Harzvorland.


"Die Rückbesinnung auf traditionelle, handwerkliche Arbeitsweisen schafft Arbeitsplätze, sichert Qualität und fördert das Engagement für den aktiven Schutz der Umwelt vor Ort", so Jochen Flasbarth, NABU-Präsident. DVL-Bundesgeschäftsführer Wolfram Güthler bezeichnet die Regionalinitiativen als gelebte Beispiele für die Bemühungen zum Erhalt der vielfältigen Kulturlandschaften. "Wir wollen den Initiativen Mut machen, sich weiter für eine menschen- und naturverträgliche Wirtschaftsweise in der Region zu engagieren". so Güthler

Neben den fünf Preisträgern erhalten rund 50 weitere Regionalinitiativen die Auszeichnung "anerkannt natürlich regional".

"natürlich regional!" wird im Rahmen des vom UBA geförderten NABU-DVL-Gemeinschaftsprojektes "Netze knüpfen - Zeichen setzten" durchgeführt. Ausgezeichnet werden Regionalinitiativen, die in vorbildlicher Weise Regionalität, Umwelt und Naturschutz sowie Qaulitätssicherung vereinen. Alle von der Jury als regional und und umweltvertäglich anerkannten Teilnehmer dürfen sich in den kommenden zwei Jahren mit dem Prädikat "natürlich regional!" präsentieren. Die Geldpreise des Wettbewerbs wurden von der Gregor Louisoder Umweltstiftung zur Verfügung gestellt.

Informationen zum Wettbewerb / Projekt "Netze knüpfen - Zeichen setzen" finden Sie unter www.reginet.de oder unter www.regionalvermarktung.info


Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:
Claus Obermeier, Vorstandsvorsitzender
Email info@umweltstiftung.com
Tel. 089/54212142
Fax 089/52389335

Ihr Ansprechpartner für NABU:
Florian Schöne, NABU-Projekt Regionalvermarktung,
Tel.: 0228-4036-169, 0172-5966097

Anette Wolff, NABU-Projekt Regionalvermarktung,
Tel.: 0228-4036-154

Presseinfo drucken

Presseinfo drucken